Login
Service & Contact Lex4You
Login

In 5 Schritten ins eigene Unternehmen starten

Den Sprung ins Unternehmertum problemlos bewältigen

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist ein spannend, und natürlich wollen Sie, dass alles gut über die Bühne geht. Verwenden Sie den Ablaufplan, oder lesen Sie, wie Sie auch ohne ein großes Startkapital starten können, oder was die Gründung eines Unternehmens kostet.
Sie hätten gern einen maßgeschneiderten Ablaufplan?

Laden Sie Ihren persönlichen Ablaufplan herunter

Start in Ihr eigenes Unternehmen in 5 einfachen Schritten

  • Gründliche Vorbereitung
  • Den richtigen Status wählen
  • Ihr Unternehmen an einem Securex-Unternehmensschalter gründen
  • Als Selbständiger einer Sozialversicherungskasse beitreten
  • Die administrativen Dinge erledigen
Kontaktieren Sie uns

Fahrplan zur Gründung Ihres eigenen Unternehmens

Sie haben eine Idee und einen Geschäftsplan - dann sind Sie startklar. Hier erläutern wir alle Schritte, die Sie durchlaufen müssen, um Ihr Unternehmen zu gründen.


Sie haben noch keine Idee oder keinen Plan? Dann lesen Sie zuerst:


In 5 Schritten Ihr Unternehmen starten:


1. Bereiten Sie alles vor

Sie sind hier gelandet, also sind Sie bereits auf dem besten Weg!

Während Sie Ihre Ideen in einen Plan umsetzen sollten Sie auch prüfen, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, um Ihren Traumberuf auszuüben. Als Anwalt müssen Sie beispielsweise ein dreijähriges Referendariat absolvieren. Und wenn Sie mit Lebensmitteln umgehen, müssen Sie auch die erforderlichen Zertifikate oder Genehmigungen vorlegen können.

Kurzum: vergewissern Sie sich, dass Sie den Beruf ausüben dürfen. Wenn Sie in Brüssel oder der Wallonie starten möchten, müssen Sie auch ein betriebswirtschaftliches Diplom oder genügend praktische Erfahrung nachweisen können; in Flandern ist das nicht der Fall.

Die Anforderungen Ihres eigenen Unternehmens

In diesem Stadium kann es auch nicht schaden, einmal zu überprüfen, ob Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um mit Schritt 2 fortzufahren: Wählen der Gesellschaftsform oder des Rechtsstatus. Normalerweise haben Sie dies bereits bei der Erstellung Ihres Geschäftsplans getan. Brauchen Sie noch Hilfe bei der Wahl der passenden Gesellschaftsform? Dann können Sie sich (virtuell) an einen Securex-Unternehmensschalter oder an Ihren Buchhalter wenden.


2. Wählen Sie eine Gesellschaftsform oder einen Rechtsstatus

Wollen Sie ein Einzelunternehmen oder eine Gesellschaft gründen? Wenn Sie sich für eine Gesellschaft entscheiden, müssen Sie auch die entsprechende Gesellschaftsform wählen:

  • Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Eine Kommanditgesellschaft (KoGe)
  • Eine Aktiengesellschaft (AG)
  • Eine Genossenschaft (Gen.)
  • Eine Gesellschaft des allgemeinen Rechts

Prüfen Sie hier, welche Gesellschaftsform zu Ihnen passt.


3. Ihr Unternehmen gründen

In diesem Schritt geht‘s zur Sache:

  • Eröffnen Sie ein Geschäftsbankkonto bei einer belgischen Bank.
  • Beantragen Sie eine Unternehmensnummer bei einem Securex-Unternehmensschalter oder sogar online unter 
  • Der Schalter regelt auch um die obligatorische Registrierung bei der Zentralen Datenbank der Unternehmen (ZDU) und kann bei Bedarf auch Ihre MwSt.-Nummer aktivieren.

Dadurch wird Ihr eigenes Unternehmen offiziell und den belgischen Behörden bekannt. Wussten Sie, dass Sie bei Securex schon ab 199 € voll startklar und rechtskonform sind? Entdecken Sie unsere Starter Packs!


4. Beitreten als Selbständiger

Ihr Unternehmen ist gegründet, aber Sie müssen noch einer Sozialversicherungskasse beitreten. Als Selbständiger sind Sie für Ihre eigene Sozialversicherung, da sie künftig nicht mehr über einen Arbeitgeber läuft.

Je nachdem, ob Sie eine Vollzeitbeschäftigung als Selbständiger aufnehmen, beginnen Sie im Haupt- oder Nebenberuf.


5. Regeln Sie einige praktische Angelegenheiten

Bevor Sie sich kopfüber ins Geschäft stürzen, sollten Sie sich noch um ein paar Dinge kümmern. Teilen Sie Ihrer Krankenkasse mit, dass Sie als Selbständiger begonnen haben. Wenn Sie bereits Kinder haben, informieren Sie bitte auch die Kindergeldkasse, die das Kindergeld zahlt.

Und dann können Sie sich auch gegen widrige Umstände wappnen, denken Sie z.B. an die Haftung bei Streitfällen oder Problemen, oder an einen Krankheitsfall. Als Selbständiger erhalten Sie nicht die gleiche Pension wie ein Arbeitnehmer, weshalb es ratsam ist, sich über eine freie Zusatzpension für Selbständige (FZPS) zusätzlich abzusichern.

So, wenn Sie alle Schritte abgeschlossen haben, steht Ihr eigenes Unternehmen, und Sie haben sich selbständig gemacht. Viel Erfolg!

Kontaktieren Sie uns

Ein Unternehmen gründen ohne Geld

Im Laufe Ihrer selbständigen Existenz geht es darum, ein ausreichendes Einkommen zu erzielen, allerdings wissen Sie anfangs noch nicht, wie es laufen wird. Sie haben keine Glaskugel. Darum möchten Sie vielleicht zu Beginn keine großen finanziellen Risiken eingehen.

Sie sollten auf alle Fälle eine Reihe von Startkosten einkalkulieren. 

Wenn Sie jedoch kein Lokal mieten, keine teuren Geräte kaufen oder große Lagerbestände vorsehen müssen, ist es möglich, mit wenig Geld durchzustarten.


Finanziell klug starten?

Vereinbaren Sie ein Gespräch mit einem unserer Experten.


So können Sie Ihr eigenes Unternehmen ohne (viel) Geld oder Risiken gründen


Klein anfangen, klug investieren

Als Selbständiger können Sie Berufsausgaben absetzen, aber vergessen Sie nicht, dass sich dies nur rentiert, wenn Sie ein ausreichendes Einkommen haben, auf das Sie Steuern zahlen. Kaufen Sie am Anfang nur das, was Sie wirklich brauchen, und vermeiden Sie unnötige Ausgaben. Das Café um die Ecke ist toll, aber viele Unternehmer beginnen am Küchentisch.


Tip: Wussten Sie, dass Sie die Gründungskosten Ihres Unternehmens als Berufsausgaben absetzen können?


Wählen Sie die geeignete Gesellschaftsform

Wie bereits erwähnt können Sie zwischen der Gründung als Einzelunternehmen oder als Gesellschaft wählen.

Einer der Vorteile eines Einzelunternehmens ist, dass Sie kein Startkapital benötigen. Die verschiedenen Gesellschaftsformen sind ebenfalls sehr überschaubar.

Bei den anderen Unternehmensformen gibt es große Unterschiede im Hinblick auf das erforderliche Startkapital und die mit der Gründung verbundenen Kosten. Wenn Sie eine Gesellschaft gründen, gibt es fünf grundlegende Formen:

  • die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • die Kommanditgesellschaft (KoGe)
  • die Aktiengesellschaft (AG)
  • die Genossenschaft (Gen.)
  • die Gesellschaft des allgemeinen Rechts 

Es gibt auch noch interessante Optionen wie eine Kommanditgesellschaft (KoGe) oder eine Offene Handelsgesellschaft (OHG).

Entdecken Sie die verschiedenen Gesellschaftsformen, aber konsultieren Sie auf jeden Fall auch Ihren Buchhalter oder Notar. Weet u het nog niet goed? Sie sind noch unentschlossen? Wir helfen Ihnen bei der Wahl zwischen einem Einzelunternehmen und einer Gesellschaft


Start als Nebenberuf

Als Selbständiger im Nebenberuf zahlen Sie weniger Sozialversicherungsbeiträge: die ersten drei Jahre zahlen Sie einen vorläufigen Beitrag von 82,47 Euro pro Quartal. Dieser berechnet sich auf der Grundlage von 20,5 % bei einem zu versteuernden (Netto-)Einkommen von 1.548,18 Euro). Also kein hohes Risiko. Wenn alles gut läuft, dann müssen Sie nach drei Jahren eventuell nachzahlen, aber das bedeutet ja, dass Ihr Unternehmen erfolgreich ist.

Unternehmensgründung im Haupt- oder Nebenberuf

Sie können nicht frei wählen. An den Haupt- und Nebenberufsstatus sind eine Reihe von Bedingungen geknüpft. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch darin, dass Sie in Belgien immer Sozialabgaben leisten müssen. Als Arbeitnehmer läuft dies über Ihren Arbeitgeber, als Selbständiger tun Sie dies direkt, indem Sie vierteljährlich Sozialversicherungsbeiträge zahlen.

Als Selbständiger im Hauptberuf sind Sie allein für Ihre Sozialversicherung verantwortlich und zahlen höhere Sozialversicherungsbeiträge. Als Selbständiger in einem Nebenberuf zahlen Sie niedrigere Sozialversicherungsbeiträge, aber Sie können in diesem Status nur beginnen, wenn Sie zu mindestens 50 % abhängig beschäftigt sind. Wie gesagt, dann tragen Sie dann über ihren Arbeitgeber in ausreichendem Maße zur sozialen Sicherheit bei.

Treffen Sie die richtige Wahl: Unterschiede zwischen Hauptberuf und Nebenberuf.

Kosten für die Gründung eines eigenen Unternehmens

Als Selbständiger sind Sie für den Erfolg und die Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens verantwortlich. Aber um Gewinne zu erzielen, müssen Sie auch gewisse Ausgaben tätigen. Diese können Sie in drei große Blöcke aufteilen:

  • Gründungskosten
  • Betriebskosten: Kosten, um Ihr Unternehmen am Laufen zu halten
  • Kundenakquisitionskosten

Wir geben Ihnen einen Überblick.


Gründungskosten eigenes Unternehmen

Der größte Teil der Kosten fällt für die Gründung Ihres Unternehmens an:

Und dann zahlen Sie ab dem Gründungstag des Unternehmens Ihre Sozialversicherungsbeiträge, und Sie benötigen möglicherweise auch eine Reihe von Genehmigungen. Die Kosten hierfür hängen von den jeweils erforderlichen Zertifikaten ab. Dank unserer Startup-Pakete gründen Sie Ihr Unternehmen schon ab 199 € , einfach und rechtssicher.

Zumindest wenn Sie nicht noch einen Notar einschalten und/oder Startkapital einbringen müssen, was bei der Entscheidung für eine Gesellschaft erforderlich sein kann. Lesen Sie mehr über die einen Buchhalter einzubeziehen.


Betriebskosten

Welche Kosten Ihnen genau entstehen hängt natürlich von Ihrer Tätigkeit ab, aber unten finden Sie eine - knappe - Übersicht über die möglichen Kosten, die auf Sie zukommen könnten:


  • Material: Es versteht sich von selbst, dass Sie Ausrüstung brauchen, um zu funktionieren. Als freelancer genügt Ihnen vielleicht ein Laptop, aber als startender Handwerker haben Sie wahrscheinlich weit höhere Kosten. Dies gilt auch für den Ort, an dem Sie arbeiten werden. Geht das von Ihrem Küchentisch aus, oder brauchen Sie ein Ladenlokal?
  • Buchhalter: Es ist sinnvoll, einen Buchhalter einzubeziehen , aber den werden Sie auch bezahlen müssen. Wählen Sie jedoch nicht einfach den billigsten Buchhalter, sondern einen, der mitdenkt. Denn ein guter Buchhalter erspart Ihnen viele Kosten und sorgt dafür, dass Sie sich voll und ganz auf Ihr Geschäft konzentrieren können.
  • Versicherungen: Einige Versicherungen sind obligatorisch, wie die Brandschutzversicherung, und in den meisten Fällen müssen Sie auch eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Wenn das nicht der Fall ist, kann es nicht schaden, dies trotzdem in Erwägung zu ziehen. Darüber hinaus ist es für Sie als Selbständiger auch interessant, Ihren Sozialschutz für schwierigeren Zeiten zu verstärken.
  • Personal: Wenn Sie sofort Mitarbeiter beschäftigen, kommen noch einige Kosten hinzu. Führen Sie in Absprache mit Ihrem Sozialsekretariat eine Reihe von Gehaltsberechnungen, durch, um diese Informationen in Ihrem Finanzplan verarbeiten zu können.


Kundenakquisitionskosten

Beim Start Ihres Unternehmens können Sie wahrscheinlich mit ersten potenziellen Kunden aus Ihrem eigenen Netzwerk rechnen. Aber Irgendwann müssen Sie Ihren Kundenkreis erweitern. Und dazu werden Sie investieren müssen. Zum Beispiel:

  • Eigenes Logo und Unternehmensidentität
  • Eine Website, einschließlich Webpartner, Domainname und Hosting 
  • Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
  • Und alles, was Sie tun können, um Kunden zu erreichen.

Wägen Sie immer ab, ob die Kosten den Nutzen wert sind, und achten Sie darauf, alles in Ihrem Finanzplan zu berücksichtigen. Geld für Kundenwerbung auszugeben macht Sinn, so gut wie jeder Unternehmer tut das, aber es ist wichtig, dass Sie wissen, was diese Ausgaben Ihnen bringen werden. Nur so können Sie herausfinden, welche Kanäle für Sie am besten geeignet sind.

Regeln Sie die Gründung Ihres Unternehmens über den Securex-Unternehmensschalter

Vereinbaren Sie einen (Online-)Termin
Das könnte Sie ebenfalls interessieren: